AGB


1 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Professionals

Die CIS - Congress Information for Science GmbH, vertreten durch ihre Geschäftsführer Felix Leimer und Felix Stockmar, Landstraße 67A, D-76547 Sinzheim, Deutschland (nachfolgend „CIS“) stellt die Onlineplattform www.cisfinder.com (nachfolgend „Plattform“) für die Veröffentlichung von Informationen zu medizinischen Fachkongressen und -veranstaltungen (nachfolgend „Veranstaltungen“) nebst Buchungsmöglichkeit sowie für die kostenlose Suche dieser Veranstaltungen zur Verfügung. 
Die Anzeigen werden von registrierten Organisatoren medizinischer Fachkongresse und -veranstaltungen (nachfolgend „Veranstalter“) präsentiert und veröffentlicht. CIS bietet diesen Dienst auch als mobile Version über die kostenlose Applikation CISfinder (nachfolgend „App“; App und Online-Plattform zusammen nachfolgend „CIS-Dienste“) an.  Zusätzlich produziert und veröffentlicht CIS CME zertifizierte Webinare auf der Plattform. CISfinder betreibt auf er Plattform ein webbasiertes Angebot zur Teilnahme an den Online-Webinaren. Diese sind kostenpflichtig und können on demand innerhalb eines bestimmten Zeitraumes über die Plattform verfolgt werden. 


1.1 Geltungsbereich


1.1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) regeln das vertragliche Verhältnis über die kostenlose Nutzung der CIS-Dienste nebst Buchungsmöglichkeit zwischen CIS und medizinischen Berufsgruppen wie Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern, die ein besonderes und berufliches Interesse an der Teilnahme an den beschriebenen Veranstaltungen haben (nachfolgend „Professionals“).

1.1.2
CIS verkauft Tickets für Veranstaltungen im eigenen Namen und auf Rechnung des Veranstalters an den Professional .

1.1.3 CIS versendet die gebuchten Veranstaltungstickets im Auftrag und im Namen des Veranstalters an den Professional.
Der Veranstalter stellt dem Professional selbst die entsprechende Rechnung. Dabei wird die Bankverbindung von CIS angegeben.

1.1.4 Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen CIS und dem Professional. AGB des Professionals werden auch dann nicht Vertragsbestandteil, wenn CIS deren Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprochen hat. Im Übrigen gelten zwischen dem Professional und dem Veranstalter die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters.

1.1.5 DIe vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, zu denen auch die auf der Plattform cisfinder.com gesondert einsehbaren Datenschutzbestimmungen gehören, gelten für die Nutzung von cisfinder.com, des jeweiligen Onlineshops, der jeweiligen Buchungs-Seiten und für alle Leistungen, die von CIS im Zusammenhang mit den dortigen Angeboten erbracht werden. Dies gilt unabhängig von der jeweiligen Zugangsmöglichkeit, der aufgerufenen Domain oder SUbdomain und auch für den Fall, dass der Dienst von einem anderen Land als Deutschland aus aufgerufen wird oder die Plattform oder Teile davon von anderen Websites auf genutzt werden. 

1.1.6 Die Darstellung des Angebots an Waren und Dienstleistungen auf cisfinder.com der Plattform, im Onlineshop und über die Plattform stellt kein rechtlich bindenes Angebot dar, sonder ist eine Aufforderung zur Abgabe der Bestellung eines Online-Events durch den Kunden. Ein verbindliches Angebot auf Verstragsschluss über das gewählte Online-Event und/oder Dienstleistungen gibt der Kunde gegenüber CISfinder mit Abschluss des Bestellvorgangs und dem Absenden der Bestellung ab. CIS erklärt die Annahme des Angebots des Kunden nach erfolgreicher Zahlung, durch Zugang zum Online Event. 

1.1.7 Der Vertrag über das vom Kunden gewählte Online-Event und/oder Dienstleistung kommt zwischen CISfinder und dem Kunden zustande. 

 
 
 

1.2 Leistungsgegenstand

1.2.1 Vertragsgegenstand ist die kostenlose und zeitlich auf die konkret vereinbarte Nutzungsdauer begrenzte Nutzung der CIS-Dienste, um hierüber Anzeigen zu medizinischen Fachkongressen und -veranstaltungen zu suchen und sich über diese zu informieren. Weiterhin bietet CIS die Vermittlung einer Teilnahmemöglichkeit des Professionals an einer von den Veranstaltern veröffentlichten Veranstaltung an. Die Anzeigen werden von registrierten Organisatoren medizinischer Fachkongresse und -veranstaltungen (nachfolgend „Veranstalter“) präsentiert und veröffentlicht.

1.2.2 Von CIS nicht geschuldet ist die inhaltliche Ausarbeitung, Ergänzung oder Abänderung der vom Veranstalter veröffentlichten Anzeigen. Die Veröffentlichung von Anzeigen liegt allein im Verantwortungsbereich des Veranstalters. Der Veranstalter ist für die Organisation, die Durchführung, das tatsächliche Stattfinden sowie die Veröffentlichung von Veranstaltungen allein verantwortlich. CIS vermittelt dabei nur die Teilnahmemöglichkeit an den veröffentlichten Veranstaltungen. Insbesondere die Erhebung eventuell anfallender Teilnahmeentgelte und eventueller Erstattungen für Veranstaltungen liegt ausschließlich beim Veranstalter. 

1.2.3 Etwaige Abreden und Vereinbarungen zwischen dem Professional und einem Veranstalter berühren den hier beschriebenen Vertrag nicht.

1.2.4 Die CIS-Dienste stehen 24 Stunden am Tag und 365 Tage pro Jahr zur Nutzung zur Verfügung („Systemlaufzeit“). CIS gewährleistet eine Verfügbarkeit der Plattform-Dienste von 98,5% im Jahresmittel (nachfolgend „SLA“). Werden Wartungsarbeiten erforderlich und stehen die CIS-Dienste deshalb nicht zur Verfügung, wird CIS dem Professional hierüber nach Möglichkeit rechtzeitig informieren. Ausfälle der CIS-Dienste aufgrund von Wartungsarbeiten werden nicht auf die SLAs angerechnet. CIS ist nicht für internet-/netzbedingte Ausfallzeiten und insbesondere nicht für Ausfallzeiten verantwortlich, in denen die Hard- und Software aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von CIS liegen (z. B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter u. a.), nicht zu erreichen ist. 

1.3 Registrierung; Newsletter

1.3.1 Eine Registrierung ist für die Nutzung der CIS-Dienste grundsätzlich nicht erforderlich. Ohne eine Registrierung und die Einrichtung eines Nutzerkontos stehen aber möglicherweise nicht alle Funktionalitäten der CIS-Dienste zur Verfügung.

1.3.2 Der Professional hat zudem die Möglichkeit, auf den CIS-Diensten durch Registrierung einen Account anzulegen. 

1.3.2.1 Registrieren können sich nur einzelne volljährige und voll geschäftsfähige natürliche Personen (nicht hingegen z.B. Familien oder Ehepaare) und juristische Personen. Ein Anspruch auf Registrierung und Teilnahme an den CIS-Diensten besteht nicht. Mehrfachregistrierungen sind nicht erlaubt. Wenn eine Registrierung für eine juristische Person vorgenommen wird, garantiert derjenige, dass er zu der Vertretung der juristischen Person berechtigt ist.

1.3.3 Eine Registrierung kann über verschiedene Wege erfolgen:

1.3.3.1 CIS Login

Der Professional kann sich über den CIS Login anmelden und registrieren. Für die Registrierung muss der Professional seinen Namen und seine E-Mail-Adresse angeben sowie ein Passwort (nachfolgend „Zugangsdaten“) wählen. Über Klicken des entsprechenden Buttons registriert sich der Professional und eröffnet ein Nutzerkonto.

1.3.3.2 Facebook Login

Der Professional kann sich auch über seinen Facebook Account anmelden und dadurch für die Nutzung der CIS-Dienste registrieren. Dabei wird sein bestehender Account bei Facebook genutzt und ein darauf basierender Account bei CIS für die Nutzung der CIS-Dienste eingerichtet, der jeweils über den Facebook Login in den CIS-Diensten erreichbar ist. Die Registrierung für die CIS-Dienste erfolgt durch Login mittels Eingabe der Daten für den Facebook Account des Professionals.

1.3.3.3 Abschluss der Registrierung

1.3.3.4 Im Anschluss an die Anmeldung gemäß Ziffer 1.3.3.1 oder Ziffer 1.3.3.2 übersendet CIS dem Professional an die im Registrierungs-Prozess angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigung seiner Anmeldung per E-Mail zusammen mit diesen AGB. Die Accountregistrierung wird durch den Zugang dieser E-Mail beim Professional abgeschlossen.

1.3.3.5 Der Professional steht dafür ein, dass die von ihm bei der Registrierung gegenüber CIS gemachten Angaben wahr und vollständig sind. Macht ein Professional unrichtige oder unvollständige Angaben, ist CIS berechtigt, den Account des Professionals ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen und zu löschen. Der Professional verpflichtet sich, CIS alle künftigen Änderungen seiner im Rahmen der Registrierung angegebenen Daten unaufgefordert und unverzüglich mitzuteilen.

1.3.3.6 Der Account kann nach Maßgabe der Ziffer 1.8 gekündigt werden. Personenbezogene Daten des Professionals werden dann sofort gelöscht, soweit CIS sie nicht aufgrund gesetzlicher Vorschriften weiter speichern darf oder muss. Näheres ergibt sich aus der Datenschutzerklärung von CIS.

1.3.3.7 Der Professional ist unter keinen Umständen berechtigt, seine Zugangsdaten und insbesondere sein Zugangspasswort an Dritte weiterzugeben. Sollten Dritte dennoch Zugang zu dem Account des Professionals erhalten oder der Professional sonstige Anhaltspunkte für den Missbrauch seines Accounts haben, muss der Professional CIS darüber umgehend informieren und seine Zugangsdaten ändern. 

1.3.4 Der Professional kann sich in den CIS-Diensten durch Eingabe seines Namen und seiner E-Mail-Adresse für einen E-Mail-Newsletter anmelden. CIS versendet dann zu-nächst eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Erst wenn der Professional diesen Link anklickt, ist die Anmeldung für den Newsletter abgeschlossen. Nähere Informationen zum Newsletter können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden. Jeder Newsletter enthält Informationen dazu, wie der Professional ihn abbestellen kann. 

1.4 Vertragsschluss und Nutzung der CIS-Dienste

1.4.1 Nutzung/Download der App

Der Professional kann die App auf unterschiedlichen mobilen Endgeräten nutzen, wenn er sie im jeweiligen App-Store herunterlädt. Weitere Einzelheiten regeln ggf. die AGB des jeweiligen App Stores. 

1.4.2 Vertragsschluss

Der Vertrag über die Nutzung der CIS-Dienste kommt durch die Registrierung wie in Ziffer 1.3 beschrieben zustande, wenn CIS dem Professional die Registrierung bestätigt und sein Nutzerkonto freischaltet.

1.4.3 Nutzung der CIS-Dienste

1.4.3.1 Die Nutzung der CIS-Dienste ist kostenlos. Die Nutzung ist nur zu Zwecken dieses Vertrages erlaubt.

1.4.3.2 Bei der Nutzung der CIS-Dienste und der vertragsgegenständlichen Leistung wird der Professional alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften der Bundesrepublik Deutschland beachten. 

1.4.3.3 Dem Professional sind sämtliche Handlungen untersagt, die die Datensicherheit oder die Datenintegrität der CIS-Dienste gefährden können. Insbesondere dürfen weder die CIS-Dienste für Spaming, unberechtigte Manipulationen von Daten und/oder Cyberattacken genutzt werden. 

1.4.4 Sollte der Professional gegen eine Pflicht aus dieser Ziffer 1.4.3 verstoßen, behält sich CIS das Recht vor, das Nutzerprofil des Professionals wenigstens vorübergehend zu sperren. Weitergehende Ansprüche von CIS bleiben hiervon unberührt. 

1.5 Vertragsschluss zum Kauf eines Veranstaltungs-Tickets und Berichtigungshinweis

1.5.1 Die Darstellung der Tickets zu Veranstaltungen in dem Online-Shop von CIS stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung (invitatio ad offerendum) dar.

1.5.2 Durch Anklicken des „Event Buchen“-Buttons im letzten Schritt des Bestellprozesses gibt der Professional ein verbindliches Angebot zu der Buchung der in der Bestellübersicht angezeigten Veranstaltungs-Tickets ab. Unmittelbar nach Bezahlung der Buchung über Paypal wird eine Bestellbestätigung eingeblendet, die jedoch noch keine Annahme des Vertragsangebots darstellt. Ein Vertrag zwischen dem Professional und CIS kommt zustande, sobald CIS dem Professional per E-Mail das Veranstaltungs-Ticket und die entsprechende Rechnung zu der Buchung durch eine gesonderte E-Mail zusendet. Der Professional hat in seinem E-Mail-Postfach vorsorglich regelmäßig den SPAM-Ordner zu prüfen.

1.5.3 Der Professional kann in dem Onlineshop von CIS Veranstaltungs-Tickets zur Buchung auswählen, indem er diese durch Klick auf den entsprechenden Button in einen Warenkorb legt. Die ausgewählten Veranstaltungs-Tickets werden dabei auf der rechten Seite in der Übersicht eingeblendet. Wenn der Professional die Bestellung abschließen will, klickt er dort auf den „Event Buchen“-Button und wird anschließend durch den weiteren Bestellprozess geleitet.

1.5.4 Nach der Ticketauswahl und der Angabe aller erforderlichen Bestell- und Adressdaten im nachfolgenden Schritt öffnet sich durch Betätigen des Buttons „Weiter“ eine Seite, in welcher die wesentlichen Ticketangaben einschließlich anfallender Kosten nochmals zusammengefasst sind. Bis zu diesem Zeitpunkt kann der Professional seine Eingaben korrigieren bzw. von der Vertragserklärung Abstand nehmen.

1.6. Registrierung und Bestellung Webinare

1.6.1 Um Online-Events anzusehen, müssen SIe über einen funktionierenden Internetzugang sowie einen aktuellen Browser verfügen. CIS behält sich Änderungen der technischen Voraussetzungen zur Nutzung der Plattform und der Services vor. 

1.6.2 Der Kunde ist während der Registrierung für die richtige Eingabe seiner Daten, die für den Registrierungsprozess, die Abwicklung der Kommunikation und/oder für die Nutzung der Leistungen über CIS erforderlich sind, verantwortlich. Änderungen dieser Daten sind unverzüglich durch den Kunden selnst, sofern die möglich ist, online vorzunehmen oder CIS schriftlich mitzuteilen.

1.6.3 Der Kunde vergibt im Zuge der Registrierung ein von ihm freu zu wählendes sicheres Passwort. "Passwort" sind dabei alle Buchstaben-/Zahlen-/Sonderzeichenfolgen, welche dem Zweck dienen, die Nutzung durch unberechtigte Personen auszuschließen.Ein solches Passwort darf nicht an Dritte weitergegeben werden und ist vor dem Zugriff durch Dritte geschützt aufzubewahren. Ferner ist der Kunde verpflichtet, Passwörter in digitalen Medien sowie in LAN- und WLAN- und Funknetzen ausschließlich in verschlüsselter Form zu speichern oder zu übermitteln. 

1.6.4 Mit Abschluss der Registrierung entteht ein unentgeltliches Nutzungsverhälntis mit CIS, das dem Kunden ermöglicht, die auf der Plattform angebotenen unentgeltlichen Services zu nutzen. Für Teile der Services z.B. entgeltliche Online Events, sind gegebenfalls gesonderte Buchungsvorgänge abzuschließen. Die Entgelte für solche entgeltlichen Services sind jeweil beim Online Event angegeben. 

 

1.6 Speicherung des Vertragstextes

Die Vertragsbestimmungen mit Angaben zu den gebuchten Veranstaltungs-Tickets einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Professional per E-Mail zugesandt. Eine Speicherung der Vertragsbestimmungen durch CIS erfolgt nicht.

1.7 Zahlungsbedingungen

Der Ticketpreis wird sofort mit Bestellung fällig. Die Zahlung der Veranstaltungs-Tickets erfolgt durch den Zahlungsdienstleister Paypal.

1.8 Vertragslaufzeit und Kündigung

1.8.1 Den Vertrag über die Nutzung der App kann der Professional jederzeit durch Löschen der App auf seinem Smartphone kündigen.

1.8.2 Der Vertrag über die Einrichtung und Nutzung des Accounts läuft auf unbestimmte Zeit. Der Professional kann den Vertrag jederzeit durch Klicken des Buttons „Profil löschen“ in seinen Account-Einstellungen kündigen oder die Kündigungserklärung in Textform, schriftlich oder per E-Mail an CIS übermitteln.

1.8.3 Eine außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt für CIS insbesondere dann vor, wenn der Professional gegen seine Pflichten im Sinne der Ziffer 1.4.3 verstößt. 

1.9 Gewährleistung

Für die kostenlose Bereitstellung der CIS-Dienste sowie der App haftet CIS nach den gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften. CIS übernimmt keine Garantien und gewährleistet insbesondere nicht, dass eine fehlerfreie Nutzung der CIS-Dienste auf beeinträchtigten Geräten (etwa durch "Hacken" oder "JailBreak") möglich ist. 

1.10 Haftung

1.10.1 Schadensersatzansprüche wegen Pflichtverletzung und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegenüber CIS als auch gegenüber seinen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen. 

1.10.2 Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, wenn der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, sowie bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, d.h. solcher Pflichten deren Erfüllung eine ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht, auf deren Einhaltung der Professional daher regelmäßig vertrauen darf und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet. 

1.10.3 Die Haftungsbeschränkung gilt außerdem nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn CIS die Pflichtverletzung zu vertreten hat. 

1.10.4 Die Beschränkung gilt weiterhin nicht für Schäden, die auf dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft beruhen oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist.

1.10.5 CIS haftet nicht für das Zustandekommen und die tatsächliche Durchführung der jeweiligen Veranstaltung, das Bestehen der Teilnahmemöglichkeit für den Professional sowie für die wahrheitsgemäße inhaltliche Ausgestaltung der von einem Veranstalter veröffentlichten Anzeigen. CIS vermittelt nur die Teilnahmemöglichkeit an den veröffentlichten Veranstaltungen. Weitergehende Ansprüche sind an den Veranstalter direkt zu richten.

1.11 Schlussbestimmungen

1.11.1 CIS ist berechtigt, diese Bedingungen während der Laufzeit des Vertrages mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen. CIS wird dem Professional die geänderten Bedingungen vor dem geplanten Inkrafttreten in Textform übermitteln und auf die Neuregelungen sowie das Datum des Inkrafttretens besonders hinweisen. Zugleich wird CIS dem Professional eine angemessene, mindestens sechs (6) Wochen lange Frist für die Erklärung einräumen, ob er die geänderten Nutzungsbedingungen für die weitere Inanspruchnahme der Leistungen akzeptiert. Erfolgt innerhalb dieser Frist, welche ab Erhalt der Nachricht in Textform zu laufen beginnt, keine Erklärung, so gelten die geänderten Bedingungen als vereinbart. CIS wird dem Professional bei Fristbeginn gesondert auf diese Rechtsfolge, d.h. das Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Bedeutung des Schweigens hinweisen. Dieser Änderungsmechanismus gilt nicht für Änderungen der vertraglichen Hauptleistungspflichten der Parteien.

1.11.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, wenn 

a) der Professional seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat, oder

(b) sein gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.

Für den Fall, dass der Professional seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union hat, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt bleiben.

 

1.11.3 Sofern der Professional ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, wird für den Fall von gerichtlichen Auseinandersetzungen Berlin als Gerichtsstand vereinbart.

1.11.4 Sämtliche Änderungen an diesem Vertrag sowie weitere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für diese Schriftformklausel.

1.11.5 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln und des Vertrages in seiner Gesamtheit.

1.11.6 Die Vertragssprache dieser AGB ist ausschließlich deutsch. 

Stand: August 2018